Tier-Physiotherapie

Die Tierphysiotherapie, Tellington Touch, Massagen und weitere Therapieformen erfreuen sich aktuell immer grösserer Beliebtheit, was nicht zuletzt auf deren Therapieerfolge zurückzuführen ist. 

Unabdingbare Voraussetzung dafür sind jedoch fundierte Kenntnisse des Tierphysiotherapeuten in Theorie und Praxis, die durch eine professionelle und praxisorientierte Ausbildung erworben werden müssen. 

Hinter dem Begriff Tierphysiotherapie verbirgt sich eine Vielzahl verschiedener Therapiearten. Sie haben alle eines gemeinsam: es werden in ihrer Funktion gestörte Körperteile oder Funktionsabläufe ausschließlich durch reizsetzende, manipulierende oder regulierende Anwendungen behandelt.

Der Tätigkeitsschwerpunkt des Tierphysiotherapeuten liegt in der Behandlung von gesundheitlichen Problemen wie zum Beispiel

  • Schmerzen im Rücken- und Nackenbereich
  • degenerative Skeletterkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • neurologische Erkrankungen (z.B. Dackellähmung)
  • Sehnen- und Bänderverletzungen
  • Muskelfaserriss
  • Muskelatrophie (Muskelschwund)
  • mangelnde Leistungsfähigkeit
  • schmerzbedingte Veränderungen
  • aber auch altersbedingte Probleme wie beispielsweise andauernde Steifheit

Wellness

Die entscheidende Frage ist meist, ob der Hund Wellness überhaupt braucht. Zum nackten Überleben braucht er es sicher nicht. Genauso wenig wie hochwertiges Futter, täglich ausreichenden Auslauf, ein elegantes Halsband oder ein eigenes Sofa. Dennoch verbessern all diese Maßnahmen – elegantes Halsband und Sofa mal ausgenommen – die Lebensqualität. 

Für ältere Hunde mit Arthrose, Hüftdysplasie und Muskelverspannungen aber auch für Hunde ohne Beschwerden, verbessern Wellnessbehandlungen die Lebensqualität und damit das Wohlbefinden sowie die Vitalität unserer Vierbeiner. 

Lebensfreude und Wohlbefinden bis ins hohe Alter sind ohne einen gesunden Bewegungsapparat undenkbar. Mit Massagen und Bewegungsübungen können Hundefreunde die Fitness und körperliche Flexibilität ihres Vierbeiners erhalten und steigern. Viele dieser Übungen lassen sich ganz einfach in den Alltag integrieren.

Impressionen Massage

Impressionen Tier-Massage
Impressionen Tier-Massage
Impressionen Tier-Massage
Impressionen Tier-Massage
Impressionen Tier-Massage

Bewegungstherapie

Kräftigung, Bewegungsverbesserung, Koordinationstraining sind Begriffe welche nicht nur in der Humanmedizin gebräuchlich sind, sie sind auch ein wichtiger Bestandteil im Training für Hunde. Die Bewegungstherapie greift nicht erst, wenn der Patient erkrankt ist. Sie ist auch ein wichtiges Instrument für die tierärztliche Prophylaxe. Ob Familienhunde, „Leistungssportler“ oder auch behinderte Tiere: Bewegungstherapie, ein neuer Ansatz für das Wohlbefinden des Hundes.

Auf der Basis einer fundierten Darstellung der Anatomie und Biomechanik und daraus resultierender Erkenntnisse, wird die Grundlage für praktische Übungen und Therapiekonzepte in der Bewegungstherapie gelegt. Das Motto: Gesundheit und Fitness für jeden Hund.

Impressionen Training

Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel
Bewegungstherapie im Tierheim des Tierschutz beider Basel

KONTAKT & PREISE

Tier-Physiotherapie Jessica Grünenfelder

Jessica Grünenfelder
T 079 892 21 01 
E-Mail