Rechtzeitig zum Wochenende steigt das Thermometer

08. Juni 2017

Für uns der Grund einmal mehr darauf aufmerksam zu machen, weder Tiere noch Menschen bei hohen Aussentemperaturen und Sonnenschein im Auto – auch nicht für nur eine kurze Zeit - zurückzulassen.

Bedenken Sie, dass die Temperatur auf dem Armaturenbrett eines an der Sonne parkierten Autos bis zu 80°C betragen kann.

Auch bei geöffnetem Fenster steigen die Temperaturen im Innenraum leicht auf bis zu 70 Grad an, das ist Saunatemperatur. Die Qual beginnt. Hunde beispielsweise können ihre innere Körpertemperatur nur mit Hecheln ausgleichen. Dabei wird zur Abkühlung Wasser über die Zunge verdunstet. Muss der Hund im heissen Auto warten, steigt seine Körpertemperatur rasch an und das Hecheln reicht nicht mehr aus, um sich abzukühlen. Er verbraucht die Wasserreserven seines Körpers, was zum Kreislaufkollaps und schliesslich zum Tod durch Kreislaufversagen führt.

Hitzetod

Sollten Sie ein Tier in Not antreffen, handeln Sie bitte rasch. Lassen Sie den Autohalter ausrufen, falls sich das parkierte Fahrzeug vor einem Einkaufszentrum, Restaurant, Schwimmbad etc. befindet. Sollte dies nicht möglich sein, alarmieren Sie umgehend die Notfallnummer der Polizei (117 in der Schweiz, 112 im Ausland). Die Seitenscheibe des Autos darf erst eingeschlagen werden, wenn die Polizei nicht rechtzeitig oder gar nicht kommt und/oder Sie sehen, dass ein dringender Notfall vorliegt. Alarmzeichen sind verstärktes Hecheln, Herumspringen im Fahrzeug, lautes Jaulen oder Winseln, aber auch Mattigkeit, Apathie und Bewusstlosigkeit.

Bringen Sie das befreite Tier sofort an einen kühlen Ort und kühlen Sie seine Beine wenn möglich mit nassen Tüchern. Befeuchten Sie die Mundhöhle mit kaltem Wasser. Sollte in der Zwischenzeit der Tierhalter oder die Polizei noch immer nicht vor Ort eingetroffen sein, bringen Sie das Tier zum nächsten Tierarzt. Handyfotos oder –filme von dem Tier und dessen Rettung sowie ein tierärztlicher Bericht über den Zustand des Hundes können wichtige Beweismittel sein, falls es zu einer Anklage wegen Sachbeschädigung durch den Tierhalter kommt.

Das Zurücklassen eines Hundes in einem an der Sonne stehenden Auto ist immer tierschutzrelevant und kann sogar zu einem Eintrag ins Strafregister führen. Auch sonst ist eine Hundehaltung in Autotransportboxen verboten – egal ob während der Arbeitszeit des Hundehalters oder ob über Nacht. Auch im Schatten oder in der Tiergarage kann sich das Klima im Autoinnern rasch verschlechtern und das Tier in einen lebensbedrohlichen Zustand geraten.

Lassen Sie Ihren Liebling an einem heissen Sommertag also lieber zu Hause, wenn Sie Einkaufen gehen. Ist dies nicht möglich, nehmen Sie den Hund aus dem Auto und binden ihn für die Zeit, in der Sie ihre Besorgungen erledigen, an einem kühlen Ort an. Stellen Sie eine Schale mit Wasser daneben.


TIER-VERMITTLUNG

Tier-Vermittlung Tierschutz beider Basel (TbB)

Sind Sie Tierfreund und möchten einem unserer Findel- oder Abgabe-Tiere ein neues Daheim geben?

TIER GEFUNDEN/VERLOREN

Tierfundbüro Tierschutz beider Basel (TbB)

Vermissen Sie ein Tier oder ist Ihnen eines zugelaufen?

SPENDEN

Ihre Spende hilft dem Tierschutz beider Basel (TbB)

Ihre Spende hilft, unsere Findel- und Abgabetiere zu pflegen! Sie können jederzeit online oder mittels Überweisung spenden: 
Tierschutz: PC 40-307438-3
Tierheim-Tiere: PC 40-3294-0