ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

für die Hunde-Kurse und -Seminare des Tierschutz beider Basel

  • Die Unfall- und Haftpflichtversicherung ist Sache des Teilnehmers. 
  • Die Hunde müssen gesund und ordnungsgemäss geimpft sein.
  • Läufige Hündinnen müssen frühzeitig vor dem Kurs gemeldet werden. Der Kursleiter entscheidet, ob die Hündin während der Läufigkeit zugelassen ist.
  • Die Kosten betragen CHF 30.-/Lektion respektive CHF 300.-/Block à 10 Lektionen plus 1 kostenlose Lektion. Probelektionen sind kostenlos.
    Die Kurskosten sind bei Kursblock-Beginn in bar zu entrichten. 
  • Geplante Abwesenheiten (Ferien etc.) - maximal zwei - können bei Kursblock-Beginn gemeldet werden und werden dementsprechend vom Gesamtbetrag abgezogen. In diesem Falle hat der Teilnehmer keinen Anspruch auf eine zusätzliche, kostenlose Lektion.
  • Krankheitsbedingte Ausfälle sind möglichst frühzeitig zu melden.
  • Bei Absenzen infolge Unfall oder anderen aussergewöhnlichen Ereignissen entscheidet die Kursleitung in Absprache mit dem/der jeweiligen TeilnehmerIn, ob die Lektion verrechnet wird oder nicht.
  • Bei Ausfällen von mehr als zwei Lektionen/Kursblock werden die restlichen Lektionen als besucht verrechnet.
  • Neueinsteiger können jederzeit mit dem Kurs beginnen, wobei die erste Lektion als kostenlose, unverbindliche Probelektion gilt. Das Kursgeld wird bei definitivem Eintritt in die Hundeschule bis Ende des laufenden Kursblocks berechnet.
  • Die Kursleitung behält sich vor Teilnehmende, welche unzureichend mit ihrem Hund trainieren, einer ihrem Niveau entsprechenden Gruppe zuzuteilen. Sollte der Teilnehmer diesem Entscheid kein Verständnis entgegenbringen können und den Kurs abbrechen, besteht kein Anrecht auf Rückerstattung des Kursgeldes.
  • Die Kursleitung behält sich vor, Teilnehmer bei ordnungswidrigem oder tierschutzrelevantem Verhalten vom Kurs auszuschliessen. Das Kursgeld wird nicht zurückerstattet.
  • Generell besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Kursgeldes.

Allgemeine Bestimmungen für Anlässe mit Hotel-Übernachtung

  • Nicht inbegriffen sind sämtliche Getränke oder weitere Dienstleistungen, die direkt im Hotel bezogen werden. 
  • Erfolgt eine Annullation vom Anlass, so ist bei Absagen von weniger als 8 Wochen vor dem Anlass die Hälfte der Kosten, für Absagen von weniger als 6 Wochen die ganzen Kurskosten zu entrichten.
  • Seminare können spätestens bis 2 Wochen vor Durchführung des Anlasses unbegründet abgesagt werden. Das Kursgeld wird zurückerstattet, wobei CHF 50.- Bearbeitungsgebühr verrechnet werden, Sollte höhere Gewalt vorliegen entscheidet die Kursleitung, ob das Kursgeld zurückerstattet wird oder nicht (die Bearbeitungsgebühr von CHF 50.-, werden in jedem Falle verrechnet). 
  • Versicherung ist Sache des Teilnehmers. Bei Nichterscheinen oder vorzeitiger Abreise wird das Geld nicht zurückerstattet.