Robi

TierartReptil
RasseMaurische Landschildkröte
GeschlechtMännlich
KastriertUnbekannt
HaltungAussenhaltung
EignungGrosse, artgerechte Aussenanlage
Vermittlungsgebühr100 CHF *
* Die oben erwähnte Vermittlungsgebühr leistet einen Beitrag an die Unkosten des Tierheims, welche diesem durch die bisherige Unterbringung und Betreuung des Tieres erwachsen sind.
Im Tierheim seit15.07.2022

Kurzbeschreibung
Maurische Landschildkröte Herr sucht neues zu Hause

Beschreibung
Robi ist seit Mitte Juli 2022 bei uns im Tierheim. Er wurde auf einer Waldlichtung, in unbewohntem Gebiet gefunden. Da die Findelfrist abgelaufen ist, suchen wir für ihn ein neues Zuhause, wo er wieder artgerecht gehalten werden kann und auch die Möglichkeit hat, nach Lust und Laune unterwegs zu sein. Robi teilt sich mit Joselito das grosse Gehege mit Aussenbereich. Die beiden sind getrennt untergebracht. Die Temperaturansprüche der Maurischen Landschildkröten sind bisweilen höher als bei den Griechischen. Daher sollte das Gelände nach Süden ausgerichtet sein und unbedingt über ein Frühbeethaus, nach Möglichkeit beheizbar, verfügen.
Das beste Futter wächst auf kalkhaltien Böden. Wichtig ist es, imme abwechslungsreich und vielseitig zu füttern. Zu den geeigneten Futterpflanzen zählen Brennessel, Brunnenkresse, Distel – Arten, Feldthymian, Fetthenne, Fingerkraut, Gänseblümchen, Hauswurz, Hibiskusblüten, Huflattich, Kamille, Kapuzinerkresse, Wegerich-Arten und einiges mehr.

Das neue Gehege sollte deshalb mindestens 10 qm haben.Dieses sollte so strukturiert werden, dass durch Büsche, Sträucher und Hölzer diverse Schattenplätze und Versteckmöglichkeiten entstehen. Sonnige Stellen, mit grossen, flachen Steinen, an denen sich die Schildkröte aufwärmen kann, da sie zu den Kaltblütern zählt, sollten dabei nicht vergessen werden. Mit Kies und Jurakalk kann der Boden im Gehege aufgepeppt werden und gleichzeitig für genügend Abrieb der Krallen und gesunder Füße gesorgt werden. Da Robi wohl ausgebüxt ist, muss die Gehegewand mindestens 40 cm hoch und mit einem Überhang versehen sein.
Die Kriterien eines Schildkrötengeheges sind wie folgt:
- rund 10 qm pro Tier
- hochwertiges Frühbeet mit mind. 16 mm Wandstärke
- Gruppenzusammensetzung: mind. 3 Weibchen pro Männchen
- Schildkröten können problemlos als Einzeltiere gehalten werden
- Gehege strukturiert mit Pflanzen, Steinen, Totholz etc. («kleiner Robinson- spielplatz») und mind. 40 cm stabil und blickdicht umrandet.


Aufgrund der Vorgeschichte der Tiere, vermitteln wir als Tierschutzorganisation, keine Schildkröten an Orte, wo sie sich vermehren können.

Sie haben Interesse am Tier?
Melden Sie sich bitte umgehendbei uns via Bewerbungsformular. Bitte lesen Sie zuerst alle wichtigen Platzierungskriterien in der Wissensdatenbank aufmerksam durch.

Stiftung TBB Schweiz

Geschäftsstelle
Birsfelderstrasse 45
Postfach 4020 Basel

Tel 061 378 78 78

SPENDEN SIE PER ÜBERWEISUNG

Spendenkonto Tierheim an der Birs:

Stiftung TBB Schweiz
Basler Kantonalbank, 4002 Basel
IBAN CH28 0077 0254 2381 8200 1

Spendenkonto Tierschutz:

Tierschutz beider Basel
Basler Kantonalbank, 4002 Basel
IBAN CH75 0077 0016 0502 7357 2

SPENDEN SIE PER TWINT & CC

SPENDEN SIE PER SMS

TBB BZH <Betrag> an die Nummer 488

Beispiel:

TBB BZH 50 an die Nummer 488
Damit gehen CHF 50.- an den TbB.