Tiervermittlung Katzen

Senta

Wildes Büsi sucht neues Zuhause

Rasse: Hauskatze
Haltung: Freigänger
Geschlecht: weiblich
Alter: ausgewachsen
Wartet seit: 31.10.2017
Kastration: ja
Eignung: Freigang in verkehrsarmer Gegend
Frist endet am: 31.12.2017
Vermittlungsgebühr: 350.00 CHF
600.00 CHF bei paarweiser Abgabe

Senta kam ende Oktober aus einer Katzenkastrationsaktion zu uns ins Tierheim.

 

Wir vermuten, dass die Kätzin eher wild war und nur schwer zu vermitteln ist. Am ehesten würden wir die Kätzin auf einem Bauernhof sehen, wo sie viel Freiheit geniessen kann.

 

Die Kätzin ist zu anderen Katzen sehr sozial und findet sich in einer Gruppe schnell ein. Nur zu Menschen ist sie zurückhaltend und scheu. Wir können uns jedoch vorstellen, dass man auch sie bei genügend Zeit sowie Geduld anfassen lässt und sie ein tolles Familienmitglied wird.

Die oben erwähnte Vermittlungsgebühr leistet einen Beitrag an die Unkosten des Tierheims, welche diesem durch die bisherige Unterbringung und Betreuung des Tieres erwachsen sind.

Neben den regulären Kosten für Unterbringung und Betreuung, sind bei Senta folgende Leistungen erbracht worden:

  • Kastration
  • Leukose-Test
  • Leukose-Impfung
  • Mikrochip
  • Katzenseuche-/Katzenschnupfen-Impfung
  • Entwurmung
  • Entflohung

Sie haben Interesse an Senta? Hier gelangen Sie zu unseren Online Bewerbungs-Formular

WICHTIG:

Sämtliche Angaben zu Gesundheitszustand, Charaktereigenschaften und Alter von Senta wurden nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen, der Tierschutz beider Basel resp. das Tierheim des Tierschutz beider Basel kann jedoch keine Gewährleistung für die Angaben übernehmen!

Beachten Sie:

Gemäss gesetzlicher Regelung dürfen Findeltiere 60 Tage lang nicht weiterplatziert werden. Bis zum Ablauf der gesetzlichen Frist muss das Tier im Tierheim verbleiben. Interessenten können sich jedoch sehr gerne bereits während der Sperrfrist bei uns bewerben und das Tier nach Ablauf der Frist adoptieren.

Die Frist von Senta läuft am 31.12.2017 ab.


PLATZIERUNGS-KRITERIEN

Bei der Platzierung unserer Katzen achten wir unter anderem auf die folgenden Punkte:

Allgemeines

  • Katzen die zusammen abgegeben werden und sich gut verstehen, werden nach Möglichkeit nicht getrennt.
  • Der Altersunterschied bei der Aufnahme einer Zweitkatze sollte nicht mehr als 7 Jahre betragen.
  • Wir platzieren die Katzen kastriert, geimpft, getestet und gechipt (Katzenwelpen müssen ab ca. 6 Monaten beim eigenen Tierarzt, auf eigene Kosten, kastriert werden).
  • Bevor eine Katze platziert wird, muss eine Bestätigung vom Hausverwalter vorliegen, dass die Katzenhaltung in der Liegenschaft erlaubt ist.  Falls dies im Mietvertrag klar definiert ist, reicht auch eine Kopie vom Mietvertrag. 

Freilauf-Katzen

    • Katzenklappe ist Bedingung.
    • Platzierung in der Stadt – wenn möglich nur stadterfahrene Katzen.
    • Pro Katze sollte mindestens 1 Zimmer zur Verfügung stehen.

    Wohnungskatzen

    • Die Wohnung sollte über einen gesicherten Balkon verfügen.
    • Katzen werden nur als reine Wohnungskatzen platziert, wenn sie es nie anders gewohnt waren. 
    • In der Regel werden die Katzen nur paarweise in die Wohnung platziert (Ausnahme: Katze war immer allein, ist nicht sozial und fühlt sich wohler alleine. In diesem Fall wird darauf geachtet, dass die Besitzer nicht ganztags berufstätig sind.)
    • Katzenwelpen werden nur zu zweit oder zu einer geeigneten Zweitkatze platziert.

    BITTE BEACHTEN SIE, dass der Entscheid über die Platzierung unserer Katzen immer im Team gefällt wird. Es kann deshalb sein, dass Ihnen dieselben Fragen von unterschiedlichen Personen gestellt werden.

    ÖFFNUNGSZEITEN TIERHEIM

    Interessenten können das Tierheim von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 bis 16.00 Uhr und Samstag von 13.00 bis 15.00 Uhr ohne Voranmeldung besichtigen.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass Tiervermittlungen oder geführte Besuche nur auf Termin stattfinden können sowie gewisse Bereiche zum Schutz der Tiere nicht besichtigt werden dürfen.