Tiervermittlung Katzen

Senta

Scheues Büsi sucht neues Zuhause

Rasse: Hauskatze
Haltung: Freigänger
Geschlecht: weiblich
Alter: ausgewachsen
Wartet seit: 31.10.2017
Kastration: ja
Eignung: Freigang in verkehrsarmer Gegend
Frist endet am: 31.12.2017
Vermittlungsgebühr: 350.00 CHF
600.00 CHF bei paarweiser Abgabe
platziert!

Senta kam ende Oktober aus einer Katzenkastrationsaktion zu uns ins Tierheim.

Senta zeigte sich anfangs als ziemlich wild und sie zu vermitteln schätzen wir als ziemlich schwer ein. Wir dachten, ein Bauernhof, auf dem sich Senta frei bewegen kann wie sie möchte, wäre das Beste.

Mittlerweile können wir unseren ersten Eindruck aber teils widerrufen.

Senta war schon immer sehr sozial zu anderen Katzen. Menschen sind ihr immer noch nicht ganz so geheuer, aber irgendwie sind sie doch nicht so schlimm wie gedacht. Schliesslich geben sie einem jeden Tag Futter. Ausser wenn es hektisch wird oder gar lärmig, mag Senta dies gar nicht.

Wild ist Senta nicht mehr. Aber noch ziemlich scheu. Kann man sie aber davon überzeugen, dass man ohne böse Absichten kommt, so mag sie es sehr gestreichelt zu werden. Manchmal weckt sie in einem das Gefühl, dass sie gar nicht weis wohin mit den wohligen Streicheleinheiten die man ihr gibt.

Senta sucht nach verständnisvollen neuen Besitzer, die mit viel Ruhe und Geduld an die Sache herangehen. Wir denken, dass die Kätzin sich zu einem netten Begleiter entwickeln kann, wenn man sich und der Katze die Zeit gibt.

PLATZIERUNGS-KRITERIEN

Bei der Platzierung unserer Katzen achten wir unter anderem auf die folgenden Punkte:

Allgemeines

  • Katzen die zusammen abgegeben werden und sich gut verstehen, werden nach Möglichkeit nicht getrennt.
  • Der Altersunterschied bei der Aufnahme einer Zweitkatze sollte nicht mehr als 7 Jahre betragen.
  • Wir platzieren die Katzen kastriert, geimpft, getestet und gechipt (Katzenwelpen müssen ab ca. 6 Monaten beim eigenen Tierarzt, auf eigene Kosten, kastriert werden).
  • Bevor eine Katze platziert wird, muss eine Bestätigung vom Hausverwalter vorliegen, dass die Katzenhaltung in der Liegenschaft erlaubt ist.  Falls dies im Mietvertrag klar definiert ist, reicht auch eine Kopie vom Mietvertrag. 

Freilauf-Katzen

    • Katzenklappe ist Bedingung.
    • Platzierung in der Stadt – wenn möglich nur stadterfahrene Katzen.
    • Pro Katze sollte mindestens 1 Zimmer zur Verfügung stehen.

    Wohnungskatzen

    • Die Wohnung sollte über einen gesicherten Balkon verfügen.
    • Katzen werden nur als reine Wohnungskatzen platziert, wenn sie es nie anders gewohnt waren. 
    • In der Regel werden die Katzen nur paarweise in die Wohnung platziert (Ausnahme: Katze war immer allein, ist nicht sozial und fühlt sich wohler alleine. In diesem Fall wird darauf geachtet, dass die Besitzer nicht ganztags berufstätig sind.)
    • Katzenwelpen werden nur zu zweit oder zu einer geeigneten Zweitkatze platziert.

    BITTE BEACHTEN SIE, dass der Entscheid über die Platzierung unserer Katzen immer im Team gefällt wird. Es kann deshalb sein, dass Ihnen dieselben Fragen von unterschiedlichen Personen gestellt werden.

    ÖFFNUNGSZEITEN TIERHEIM

    Interessenten können das Tierheim von Montag bis Freitag jeweils von 13.30 bis 16.00 Uhr und Samstag von 13.00 bis 15.00 Uhr ohne Voranmeldung besichtigen.

    Bitte haben Sie Verständnis, dass Tiervermittlungen oder geführte Besuche nur auf Termin stattfinden können sowie gewisse Bereiche zum Schutz der Tiere nicht besichtigt werden dürfen.